Sportarten

Wir bieten Dir unterschiedliche Kampfsport-/Fitnessarten an, aus denen Du wählen und dein eigenes Programm zusammenstellen kannst. Ganz gleich, ob Du nun kämpfen, dich selbstverteidigen oder einfach nur fitter sein möchtest. Unsere qualifizierten Trainer helfen Dir deine Ziele zu erreichen und das über alle Altergruppen hinweg. Unsere ältesten Sportler haben die 60 schon geknackt. Die Ausrede, dass man schon zu alt dafür ist, fällt also schon mal weg.

MMA (Mixed Martial Arts)

Mixed Martial Arts (gemischte Kampfkünste) oder kurz MMA ist ein moderner Vollkontaktsport. Populär wurde der Sport anfang der 90er bei Vergleichskämpfen, um herauszufinden was funktionell ist und was nicht. MMA ist eine stetige Weiterentwicklung und bedient sich an Techniken aus dem Muay Thai und Boxen für den Stand sowie dem klassischen Sambo, dem BJJ und natürlich dem Luta Livre im Bodenkampf. Der Kämpfer wird zum Allrounder und genau das ist es, was diesen Sport so faszinierend macht, deshalb wird MMA auch als Königsdisziplin im Vollkontaktsport genannt.

 

Im Combat Center trainieren wir Mixed Martial Arts in freundschaftlicher Atmosphäre mit dem Grundgedanken des respektvollen Umgangs. „Trainieren wie die Profis“ ist unser Motto, deshalb wollen wir das jeder nach seinem Könnens- und Leistungsstand immer weiter wächst und sich technisch verbessert. Auch auf Wettkampfebene ist unser „Lutarilla Fight Team“ sehr erfolgreich und so nutzen wir die Möglichkeit die Erfahrungen aus den Vergleichskämpfen so wie die ständige Weiterbildung unserer Trainer ins Training einfliessen zu lassen.

Krav Maga

KRAV MAGA wurde im Ursprung für israelische Polizei- und Millitäreinheiten entwickelt. Später wurde es dem zivilen Bereich angepasst und ist seitdem nicht mehr wegzudenken, wenn es um Selbstverteidigung geht. Krav Maga ist für seinen Fokus auf reale Notsituationen bekannt, und genau das spricht für das Training im Combat Center. Unsere Trainer sind professionell im Krav Maga ausgebildet und authentisch durch ihre frühere Tätigkeit im  Sicherheitsbereich, wie zum Beispiel dem Personenschutz. Diese Erfahrung gepaart mit ständiger Weiterbildung im Krav Maga spiegelt sich bei uns im Gruppenunterricht wieder, und so wirst du schnell fit in puncto präventiver Gefahrenabwahr und Eigenschutz, wenn es darauf ankommt. Wichtige Werkzeuge sind daher das Techniktraining mit dem Partner sowie powervolles Pratzen- und Sandsacktraining im Konditionsmodus und Drills unter simuliertem Stress.

 

Wir unterrichten Combat Krav Maga nach dem Konzept von Lior Offenbach bei dem unsere Trainer sich regelmässig fortbilden, schulen lassen und so immer neuen Input für die Unterrichtsgruppen im Combat Center erhalten.

 

Außerdem erhielt unser Krav Maga Chefcoach Steve unter der Anleitung verschiedener Ausbilder Zusatzqualifikationen wie den Weapon Instructor (für Entwaffnungen) unter Michael Rüppel, Street Defense sowie die Schulung Run-Hide-Fight (Verhalten bei Terrorangriffen), um nur einige wenige zu nennen.

Luta Livre (Submission Grappling)

Luta Livre ist portugiesisch und bedeutet übersetzt freier Kampf. Es handelt sich um ein  komplettes Kampfsystem das in Rio de Janeiro seinen Ursprung hat. Luta Livre befähigt den Kämpfer, die Distanz zum Gegner sicher zu überbrücken, ihn auf den Boden zu bringen dort ringerisch zu kontrollieren und schließlich mit Hebeln und Würgern zur Aufgabe zu zwingen oder kampfunfähig zu machen.Das Andyconda Luta Livre zeichnet sich durch eine spezielle Trainingsmethodik und Unterrichtsstruktur aus, die das Luta Livre für jedermann erlernbar macht und wird unter dem Logo der drei kämpfenden Schlangen verbreitet.

 

Unser Luta Livre-Trainerteam im Combat Center besteht aus lizenzierten Lehrern der European Luta Livre Organisation sowie hochgraduierten erfahrenen Wettkämpfern, die ihr Wissen und ihr Können gerne weitergeben. Durch den ständigen Austausch mit befreundeten Teams und Trainern (national und international) zeichnet sich das Team vom Combat Center zusätzlich aus, denn bei uns bedeutet „Lernen kein Stillstand“. Der Spirit, den dieses brasilianische System mit sich trägt ist in unseren Trainingseinheiten deutlich zu spüren und so wundert es nicht, dass einen schnell das Luta Livre Fieber packt.

Muay Thai(Thaiboxen)

Muay Thai oder auch Thaiboxen ist eine der ältesten überlieferten Kampfkünste und der Nationalsport in Thailand. In vergangenen Zeiten wenn Schild und Speer nicht mehr zur Verfügung standen, wurde Muay Thai genutzt um den Gegner mit Tritten, Kniestößen und Ellbogen-Schlägen zu besiegen. Nicht umsonst wird Muay Thai in der heutigen Zeit weltweit als der härteste Kampfsport betitelt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit, auch und gerade im Wettkampfbereich.

 

Bei uns im Combat Center trainieren wir das traditionelle Muay Thai und sowohl jung als auch alt können diesen faszinierenden Sport ausüben. Im Thaiboxen wird der ganze Körper beansprucht, deshalb ist es ein super Ausdauersport und besonders geeignet für Leute die sich mal richtig auspowern möchten. Unser Trainer ist in ständiger nationaler Weiterbildung, nutzt aber auch die Chance direkt im Ursprungsland – Thailand – von erfahrenen Trainern unterrichtet zu werden, um bestmögliches Training bei uns im Combat Center Lüneburg zu präsentieren.

MMA Boxing

Beim Boxen für MMA geht es um den reinen Standkampf um genau diesen zu verbessern. Schrittarbeit, angepasst an den MMA-Sport und individuell an den Sportler, sowie Schlagkombinationen wie man sie aus dem Boxen kennt, sind elementar. Anders als beim klassischen Boxen wird jedoch auch das Clinchen geschult und somit auch das Schlagen in der Close Distance (sehr naher Kontakt zum Partner/Gegner).
Als Zusatz bedient sich MMA-Boxing diverser Schläge, die im klassischen Boxen nicht erlaubt sind, hier sprechen wir vom Dirty Boxing. Der Schwerpunkt dieser Gruppe ist Schlagkraft,- und Konditionstraining sowie der Aufbau von Distanzgefühl, Beweglichkeit und das Schulen der Reflexe.
Der systematische Trainingsaufbau garantiert schnelle Fortschritte und Erfolge in Technik und Ausdauer. Die erlernten Techniken kannst du anschließend im Sparring mit Partnern auf deinem Trainingslevel festigen und weiter ausbauen. Hier wird jeder fit gemacht ganz gleich welcher Altersklasse oder welchem Fitnesslevel er angehört. Das Training mit deinen Partnern schafft eine enorme Gruppen-Dynamik die dir sagt: „Box Dich durch!“

Femme Fight Club

Kampfsport ist nur etwas für harte Kerle? Von wegen! Bei uns im Combat Center sind in allen Trainingsgruppen Männer und Frauen vertreten. Aber es gibt zusätzlich noch den Femme Fight Club denn in dieser Gruppe sind die Ladies unter sich. Boxhandschuhe statt Stepper und Co.? Aber ja doch! Denn Kampfsport macht nicht nur tierisch Spafl obendrauf bietet kaum ein Training effektivere Workouts.

 

Durch Kicks, Punches und Kombis wird der gesamte Körper powervoll trainiert, Kalorien werden verbrannt und Muskeln aufgebaut. Zudem lernt Frau ihre „Waffen“ zu nutzen. Auf diese Weise wird ein neues Körpergefühl erreicht und das Selbstbewusstsein gesteigert. Das Training besteht im Gros aus Fit,- & Kickbox-Elementen und kampfsportbezogenen Cardio-Einheiten. Schwerpunktmäflig wird in Partnerarbeit (mit Pratzen/ Schlagpolstern) und am Sandsack trainiert. Hier gibt es die volle Frauenpower!

Functional Fitness

Bei der funktionellen Fitness handelt es sich um komplexe Bewegungen bei der stets ganze Muskelketten angesprochen werden. Es unterscheidet sich somit stark vom Gerätetraining in einem herkömmlichen Fitnessstudio. Das effektive, funktionelle und permanent betreute Training führt bereits nach kurzer Zeit zu optimalen Verbesserung der Teilnehmer. Kraftzuwachs, Fettverbrennung, Verbesserung der allgemeinen Ausdauer und der Kraftausdauer sind die Ziele und die Ergebnisse des funktionellen Fitnesstrainings.

Wenn du lieber trainieren willst statt nur zu pumpen, werde Teil unseres Teutonic Lifting Clubs (TLC).Das Teutonic Lifting ist eine besonders urtümliche Form des Kraft- und Fitnesstrainings, die von Diplom-Sportwissenschaftler Andreas Schmidt konzeptioniert wurde. Beim Teutonic Lifting wird ein Training mit Kettlebells (Rundgewichte), Indian Clubs (Keulen aus Holz oder Stahl), Bulgarian Bags (Ledersäcke), Macebells, Kegs (Fässer), Medizinbällen, Seilen, Hammer und Reifen und verschiedenen anderen funktionellen Geräten durchgeführt. Kern des Trainings ist die korrekte Bewegungsausführung mit dem jeweiligen Gerät. Beim TLC Training kann jeder mitmachen, da die Form des Circuittrainings eine ganz individuelle Belastung zulässt. Neben den verschiedenen Übungsvarianten (leicht, mittel, schwer) kann das Gewicht und auch die Geschwindigkeit zur Dosierung der Belastung mehr oder weniger intensiv gestaltet werden.

FightersFitness

Eine zusätzliche Variante ist der FightersFitness-Kurs bei uns im Combat Center. Hier geht es um Cardio & Conditioning sowie Schnellkraft bis an die Grenzen und darüber hinaus. Durch das Training entsteht eine Gruppendynamik mit der man gerne bis ans Limit geht. Im Ursprung gedacht für Wettkämpfer, die die nötige Kondition brauchen mehrere Runden im Kampf zu überstehen, zieht unser FightersFitness-Konzept immer mehr Hobbysportler in seinen Bann, die sich einfach nur auspowern möchten. Worauf also noch warten? – Bring dich ans Limit!

PoleFit

Polefit ist eine weitere Form des Athletiktraining im Combat Center. Es handelt sich hierbei um ein tänzerisch aesthetisches Bewegungstraining für alle Frauen, die durch Choreographien an der Pole fit werden wollen. Trainiert wird im Kleingruppenunterricht und somit ist optimale Betreuung durch unsere Polefit- und Athletiktrainerin gewährleistet. Die schnellen Erfolge sprechen für sich!

 

Bei Besuch der nach Leveln und Schwierigkeitsgraden unterteilten Kurse, wird sich deine Beweglichkeit, deine Ausdauer und deine Athletik in kurzer Zeit verbessern. Trainiere mit dem ganzen Körper zu Musik und entdecke, auch als Anfängerin, die Welt der Polefitness und du wirst feststellen – Polefit ist mehr als nur Poledance!

Hoop

Areial Hoop oder Lyra ist eine Sportart, die ihre Wurzeln in Zirkus und Akrobatik hat. In den letzten Jahren entwickelte sich das Tanzen im Luftring zu einer sehr abwechslungsreichen Trendsportart, die Kraft, Flexibilität und Koordination fördert.

Auch absolute Anfänger können diese Tricks und Choreografien in kurzer Zeit erlernen. Und ganz wie nebenbei ,wird auch der komplette Körper trainiert und gestrafft.

FeetUp®

FeetUp Yoga
Kopfstand leicht gemacht!

Der FeetUp® Trainer macht Umkehrhaltungen unglaublich einfach und nimmt den Druck von Nacken und Wirbelsäule

Einfach und sicher

Du denkst, du bräuchtest jahrelange Übung, um sicher im Kopfstand zu stehen? Nicht mit dem FeetUp® Trainer. Mit diesem kleinen Helfer beherrschst du den Kopfstand schon innerhalb weniger Minuten – sogar als Anfänger.

Keine Angst mehr vor dem Kopfstand

Jetzt kannst du endlich Umkehrhaltungen sicher üben – ohne Angst, umzufallen. Und das Wichtigste: Nacken und Wirbelsäule werden komplett entlastet.

Mehr Kraft, Beweglichkeit & Gleichgewicht

Unzählige Übungsvarianten bereichern deine tägliche Yogaroutine und trainieren gleichzeitig deine komplette Muskulatur.

twerXout®

Beim twerXout® fitness Programm wird mit dem eigenen Körpergewicht gearbeitet und endlich mit dem Vorurteil abgeschlossen, beim Twerking würde es nur ums „Popo wackeln“ gehen. Das Training in ständiger Squat-Position lässt die Beine angenehm brennen und die Hüfte besonders hart arbeiten. Durch die getanzten Workout-Teile wird viel geschwitzt aber auch viel gelacht.

Zur Buchungsseite deiner PoleFit/Hoop/twerXout®-Kurse!

Ringen

Das Ringen (engl. Wrestling) ergänzt bei uns im Combat Center hervorragend die Bereiche Luta Livre und Mixed Martial Arts. Der Fokus liegt hier darauf, den Gegner kontrolliert mit verschiedensten Würfen zu Boden zu bringen um dort den Kampf fortzusetzen. Ringerische Dominanz und auch Befreiungen führen schlußendlich dazu den Gegner mit Luta Livre-Techniken zur Aufgabe zu zwingen oder im MMA auch durch gezielte Schläge den Kampf zu beenden. Die Art wie bei uns Ringen unterrichtet wird ist äusserst ökonomisch und nicht von Kraft oder körperlichen Voraussetzungen abhängig.

Mit unserem Wrestling-Coach haben wir einen Dozenten auf Weltklasseniveau der auch schon international auf Länderebene sein Können unter Beweis gestellt hat und dies nun an unsere Mitglieder vermittelt.

Komm vorbei zur „Flugstunde“ und stell fest wieviel Spaß es macht Leute abheben zu lassen.

Kinder & Jugendtraining

Wir machen Kinder stark ist unser Motto – stark im Training, stark für`s Leben. Dazu gehört, dass unsere kleinen Kämpfer die eigenen Kräfte kennenlernen und einschätzen können sowie die wichtige Unterscheidung zwischen Sport und Gewalt erfahren. Nicht umsonst sind unsere Programme so beliebt an Schulen, Kindergärten und Vereinen bei denen wir Schul-AGs und Aktionstage durchführen. Das spielerische Rangeln und Raufen steht bei den Jüngsten im Vordergrund, um ihnen hierüber den respektvollen und höflichen Umgang miteinander zu vermitteln und beizubringen. Aber auch die gesunde Entwicklung von Selbstsicherheit, Kontrolle, Mut, Motorik und das wichtige Gefühl auch als kleine Person Großes zu schaffen, sind wichtige Punkte bei unseren „Lutarilla Fight Kids“ im Combat Center.

 

Der sportliche Zweikampf „Andyconda Luta Livre“ ist hier ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Die Kids können auf Wunsch regelmässig an Prüfungen und Wettkämpfen teilnehmen, und wachsen so an ihren Erfolgen viel schneller als es anderswo möglich wäre.

 

„Stopp heißt Stopp“ ist eines unserer weiteren Projekte für Kinder. Es vermittelt den Umgang mit Gefahrensituationen und das richtige Verhalten bei Mobbing oder in Notsituationen. Die Sicherheit der Kids steht hier im Fokus. Dieses Projekt richtet sich jedoch auch an Eltern. Sie werden aufgeklärt, wie man seinen Liebsten den Umgang mit unbekannten Situationen oder Verhaltensweisen bei Kontakt mit fremden Personen beibringt. Dieses Programm richtet sich vor allem an Schulen und Kindergärten aber auch an Eltern-Kindgruppen und findet in Seminaren und Workshops statt.

 

„Lutarilla Young Guns“ richtet sich an die Jugendlichen von ca. 10 – 15 Jahren. Ging es bei den Kids um den spielerischen Kampf, lernen die älteren Luta Livre mit Elementen aus dem Kickboxen und/oder MMA. Auch hier gibt es die Möglichkeit für Graduierungen und Gürtelprüfungen sowie die Teilnahme an Turnieren, um sich sportlich zu messen. Dies stellt jedoch keine Bedingung für die Teilnahme an unserer Jugendgruppe dar. Wichtig ist der Spaß am Kampfsporttraining. Durch die Teilnahme bei den Young Gungs entwickeln die Jugendlichen schnell Fleiß, Respekt und Disziplin. Auspowern und Kämpfen lernen in einem coolen Team ist das Motto!

 

* Wir aktzeptieren auch Bildungsgutscheine *

Diese sind mit bis zu 10 EUR monatliche Unterstützung für Leistungsberechtigte nach ß28 SGB || von der Agentur für Arbeit.